Cloud Adobestock 272065824 Png

CRM Preise - Cloud Server Vergleich Cloud oder Server – was lohnt sich?

Die Kosten für den Betrieb der TecArt CRM-Software sind ebenso individuell wie Ihre Anforderungen. Je nach Bedarf und Lastenheft kann unsere kostenfreie CRM-Freeware bereits alle Bedürfnisse erfüllen. Wollen Sie hoch hinaus mit Ihrem Business, lohnt sich die Investition in unsere Cloud-Server-Software – ab 38 Euro im Monat für jeden Nutzer.

CRM Software Preisvergleich Was kostet eine gescheite CRM Software?

Sind mit einer On-Premise-Installation auf Ihrer gekauften Server-Infrastruktur alle Kosten gedeckt? Leider nein! Denn auch beim eigenen Hosting fallen weitere Aufwendungen an, beispielsweise für Wartung und Service. Hinzu kommen einmalige Kosten für die CRM-Evaluation, die Erstellung des CRM-Lastenheftes und die CRM-Einführung.

Bei TecArt starten Sie ab 7.680 Euro mit Ihrem eigenen Server. Im Vergleich: Die Cloudlösung mit Service und CRM Software gibt es pro Nutzer bereits ab 38 Euro im Monat – in bilanzneutraler monatlicher Abrechnung. Möchten Sie eine detaillierte Kostenanalyse durchführen, empfehlen wir, eine TCO-Rechnung (Total Cost of Ownership) anzustellen, die interne und externe Kosten für den Betrieb der Software berücksichtigt. Mit unserem Analyse-Tool gelingt der Cloud-Server-Vergleich im Handumdrehen.

Lizenzpreis Cloud

Kosten pro Nutzer pro Monat, kumuliert auf den Bemessungszeitraum

Lizenzpreis Inhouse

einmaliger Kaufpreis der Software inkl. allen benötigten Nutzern und Komponenten

Erweiterungen & Add-Ons

Kosten für benötigte Zusatzleistungen (z.B. mobile Anwendungen, Standard-Schnittstellen usw.)

Wartung & Services

Kosten für Wartung und Service (Updates/Upgrades, Backup, Nutzer-Support Wiederherstellungsfristen/Service-Level-Agreement, Server-Monitoring usw.)

Einrichtung und Anpassung

Kosten für Installation und Einrichtung, Customizing der Software, Schulungen

Weitere Softwarelizenzen für Drittsysteme

anfallende Lizenzkosten für das Server-Betriebssystem (entfällt bei Linux-Servern) und SSL-Zertifikat

Hardware

Kosten für Anschaffung und Betrieb der eigenen/gemieteten Infrastruktur bei Inhouse-Systemen

Interne Kosten für CRM per Cloud oder Server

Der Ein- oder Umstieg auf eine zukunftsorientierte CRM-Software benötigt vor allem eines: Personal und Zeit. Ein Projektverantwortlicher bzw. ein komplettes Projektteam sollte sich dem Vorhaben mit voller Aufmerksamkeit widmen. Schaffen Sie Freiräume dafür!

Wichtige Faktoren für die internen Kosten sind:

  • Dauer und Aufwand des Umstellungsprozesses
  • Personalressourcen
  • CRM-Methode

Entscheiden Sie im Vorfeld, wie viele und welche Personen an der Umstellung mitwirken sollen. Werden dafür spezielles IT-Personal und weitere Räumlichkeiten benötigt? Wie viele Nutzer sollen letztendlich in das CRM-System eingebunden werden? Welche Funktionen benötigen Sie für Ihr Business? Die Antworten auf diese und weitere Fragen beeinflussen den Endpreis Ihrer TecArt CRM-Lösung.

Externe Kosten für Cloud und Server

Alle Ausgaben, die den Anbieter betreffen, werden als externe Kosten gewertet. Dazu zählen beispielsweise

  • Installationen,
  • Services
  • und Upgrades.

Geht es um Ihre Daten, sollte ein vertrauensvoller Umgang an erster Stelle stehen. Ein seröser Anbieter setzt auf eine ehrliche Kommunikation – auch beim Preis. Kosten sollten daher offen dargelegt werden. Zusätzlich sollte genau definieren werden können, welche Services im Angebot enthalten sind. Die Art des Installations-Modells hat ebenfalls Einfluss auf den letztendlichen Preis. Nehmen Sie deshalb die Angebote genau unter die Lupe, um versteckte Kosten zu vermeiden.

CRM Preise Praxisbeispiel TecArt CRM Professional: Cloud-Preise

Die Softwareplattform TecArt CRM Pro kombiniert verschiedene Module und Funktionen. Steigen Sie ganz einfach mit dem Basissystem ein. Oder definieren Sie die Komponenten entsprechend Ihrer Anforderungen – wie bei einem Baukasten. Mit unserer CRM-Software aus der Cloud bleiben Sie flexibel: Nutzer, Module und Erweiterungen können Sie jederzeit kostensparend hinzufügen und entfernen.

Tecart Crm Pro Basis System Ffffff Png

TecArt CRM Free – für Einsteiger und wachsende KMU

ab 0€

Die CRM-Freeware ist auf 5 Nutzer begrenzt. Ab dem 6. Nutzer ist ein Wechsel in das kostenpflichtige CRM Pro notwendig.

  • Basis System: E-Mail, Chat, Kontakte, Termine, Dokumente, Office Editor, Aufgaben, Kanban, Anrufe
  • Erweiterung: Jedes Module kann kostenlos hinzugebucht werden
  • Support: kostenfreier Community Support
Tecart Crm Pro Enterprise Ffffff Svg

TecArt CRM Pro – für den Mittelstand

ab 38€

Der Preis gilt monatlich pro Nutzer. Das CRM Pro wird erst ab 6 Nutzern ausgeliefert, mit einem Gesamtbetrag von 228 Euro pro Monat.

  • Basis System: E-Mail, Chat, Kontakte, Termine, Dokumente, Office Editor, Aufgaben, Kanban, Anrufe
  • Erweiterung: jedes weitere Modul ab 3,50€ pro Nutzer im Monat
  • Support: Zusätzliche Kosten sind abhängig vom Systemumfang (Anzahl Nutzer & Module)

CRM Preise - Cloud Server Vergleich Welche Variante ist für mich geeignet?

Während sich die TecArt Cloud besonders für den Einsatz in Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung und Server-Infrastruktur eignet, bietet sich die TecArt-Serverlizenz für Unternehmen an, die Wert auf ein eigenes IT-Management legen. Gern beraten wir Sie zu Ihren Anforderungen und geben eine verlässliche Preisauskunft.

Cloud Server
Preis für Basis Systemab 228€ inkl. 6 Nutzerab 7.680€ inkl.5 Nutzer
ModellSoftware on Demand / SaaS-Lösung (Software as a Service)Software on Premise / Inhouse-Lösung
Bereitstellungszeiti.d.R. 1 Werktag nach Beauftragungabhängig von der gewünschten Art bzw. Komplexität der Installation
Zahlungsintervallmonatlicheinmalig zzgl. monatlicher Wartungspauschale
InstallationTecArt-Rechenzentrum in Deutschland (Hochverfügbarkeit 99,8%)eigener Server beim Kunden oder einem Dienstleister (auch TecArt möglich)
Zugriffvia Internet mit dem Browser oder TecArt Startervia Intranet bzw. Firmennetzwerk oder/und Internet
Wartungdurch TecArt als Anbieter des Cloud-Serviceentweder vollständig durch den Kunden/seinem Dienstleister oder durch TecArt über Server-Wartungsvertrag

Miet-Modell als Cloud

Bei unserer Cloudlösung mieten Sie die Software sowie unsere Service- und Supportleistungen in einem Paket. Das reduziert die Kosten zum Projektstart: Statt einer großen Investition zahlen Sie mehrere kleine monatliche Beiträge – gestaffelt nach der Anzahl der Softwarenutzer. Weitere Vorteile: Sie benötigen weder eine eigene IT-Abteilung noch separate Räumlichkeiten für den Server. Alles liegt beim Dienstleister.

  • Hohe Produktivität
  • Service inkl. Wartung, Updates, Backup
  • Hochverfügbarkeit (99,8 %)
  • Hosting in deutschen Rechenzentren
  • Bilanzneutrale Fakturierung (Systemmiete)

Die TecArt-Cloud ist eine besonders sichere und performante Umgebung für Ihre Business-Lösung, basierend auf einem Rechenzentrum in Deutschland. Wir garantieren eine Verfügbarkeit von 99,8 %. Damit liegen unsere Kunden auf dem Niveau kritischer IT-Systeme wie Banken. Unsere qualifizierten Systemadministratoren gewährleisten den störungsfreien und zuverlässigen Betrieb Ihrer CRM-Software. Updates werden stets pünktlich durch TecArt zur Verfügung gestellt und Backups täglich durchgeführt. Diese Leistungen sind im monatlichen Mietpreis enthalten.

Inhouse-Server: Kauf- und Miet-Modell

Dieses Modell entspricht einer klassischen Kauflösung mit Einmalpreis: Die Software gehört Ihnen direkt nach dem Kauf. Zusätzliche Kosten fallen ausschließlich für weitere Lizenzen (Nutzer) an. Das CRM-System wird in Ihren unternehmenseigenen Servern gehostet, durch eigene IT-Mitarbeiter überwacht und gewartet. Service- und Supportleistungen können Sie nach Bedarf dazu buchen.

  • Eigene Restriktion des Systemzugriffs
  • Freiheit beim Systemaufbau
  • Zugriff auf System-Backend und Server-Betriebssystem
  • Eigene Backup-Zyklen
  • Reguläre Software-Abschreibung (Lizenzkauf)

TecArt-Server-Systeme sind vor allem für Kunden mit besonderen Compliance-Vorgaben interessant. Erzielen Sie mit einer entsprechend ausgelegten Hardware und Systemkonfiguration eine beachtliche Performance, die weit über dem Durchschnitt liegt. Selbst hohe Datenmengen und häufige, komplexe Serveranfragen können damit problemlos verarbeitet werden.

Die Einbindung ins Netzwerk, Redundanz, Backups und weitere notwendige Parameter können bei Ihrem eigenen Server individuell konfiguriert werden – entweder durch Ihr qualifiziertes Fachpersonal oder als Dienstleistung durch TecArt.

Die Wartung des Systems liegt standardmäßig im Verantwortungsbereich des Kunden. Auf Wunsch erhalten Sie den Service für die Softwarepflege und das System-Monitoring von uns. Eine weitere Option ist unser Managed Service für TecArt-Server-Systeme: Wir betreiben und warten Ihr eigenes TecArt-System, bestehend aus Soft- und Hardware, in unserem Rechenzentrum.

Eine Alternative ist das sogenannte Server-Subscription-Modell. Wir bieten Ihnen trotz Inhouse-Lösung eine monatliche Miete der Software für das eigene Hosting an. Die Hardware kann vom Dienstleister angemietet und gewartet werden. Support und Serviceleistungen können Sie ebenfalls bei uns buchen.

Total Cost of Ownership - TCO Analyse Cloud & Server: Software-Kosten kalkulieren

Betriebswirtschaftlich lassen sich die Optionen Cloud und Server in einen definierten Betrachtungszeitraum gegenüberstellen. Der Abschreibungszeitraum für IT-Systeme kann als Referenzwert herangezogen werden. Neben den Lizenzkosten sollten auch die Hardware für den Server und ggf. externes Know-how in die Kalkulation einbezogen werden.

  • Kostentreiber finden:
    Sind es Ihre Lizenz oder Dienstleistungskosten?
  • Cloud & Server Vergleich:
    Ermitteln Sie die Einsparungen durch Miete statt Kauf!
  • ROI berechnen:
    Schaffen Sie die Grundlage zur Ermittlung Ihres ROI!
Vertriebssoftware Crm Dashboard Animation Tecci Oli Gif

Autorenprofil zu Oliver Bärwolff - Produktmanager & Projekt Consultant Kurz aber dafür knapp zu mir…

Ich bin ein technikinteressierter Quereinsteiger in die IT-Branche. Deshalb kenne ich die Herausforderungen, die Außenstehende mit dem Thema haben. Mein Ziel ist es, die Potenziale die Unternehmen durch Business Software haben, verständlich und interessant zu gestalten, damit diese auch genutzt werden. Nicht zuletzt durch mein Studium der Kommunikationswissenschaften und Unternehmenskommunikation betrachte ich IT als ein wichtiges Medium zur Erreichung von strategischen und operativen Unternehmenszielen. Als CRM-Experte bin ich Mitglied des internen Strategie-Teams und des Produktmanagements.